Unsere Partner:

Aktuelle Info über uns bei Facebook:

Subscribe to our mailing list

* indicates required

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Stand: 12.09.2013

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen können jederzeit über das Feld „Druckversion“ am Fuß dieser Seite ausdruckt werden.

1 Geltungsbereich der AGB

1.1 Take a Chance to Travel UG (haftungsbeschränkt) betreibt unter dem Namen TACT München die Webseite http://www.tact-muenchen.de (nachfolgend „Webseite“ genannt). Für sämtliche Angebote, Käufe und weitere Nutzung der Website und ihrer Produkte und Dienstleistungen und deren Durchführung gelten ergänzen die gesetzlichen Vorschriften diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend kurz "AGB").
1.2 Die AGB werden Bestandteil der Geschäftsbeziehungen zwischen Ihnen – nachstehend "Kunde" – als Kunden und uns, Take a Chance to Travel UG (haftungsbeschränkt) nachstehend "TACT" abgekürzt – als Veranstalter bzw. Verkäufer.
1.3 Für alle Produkte, die eine Reise darstellen, gelten die allgemeinen Reisebedingungen (kurz „ARB“) der Firma Take a Chance to Travel UG (haftungsbeschränkt), die auf der Webseite http://www.tact-bulgarien.de zu finden sind.
1.4 Abweichende Bedingungen werden nur bei ausdrücklicher schriftlichen Zustimmung ihrer Geltung anerkannt.

2 Leistungsgegenstand und -umfang

2.1 TACT bietet Sporterlebnisse und Kurse, Touren, Abenteuer, Reisepakete sowie Sportartikel über das Internet an. TACT führt die Veranstaltungen in der Regel als Eigenveranstalter dar. Eine Ausnahme davon sind die Canyoning-Touren, für diese gilt § 11. Werden ausnahmsweise Fremdveranstalter als Erfüllungsgehilfen im Namen von TACT tätig, so werden diese sorgfältig von TACT ausgesucht.
2.2 Der Umfang der vertraglich vereinbarten Leistungen ergibt sich aus den Leistungsbeschreibungen auf der Webseite und den hierauf bezugnehmenden Angaben in der Buchungs-/Bestellbestätigung. Die Ausschreibungen stellen insofern geplante Eckpfeiler der Veranstaltung dar ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren. Dem kurs- oder Veranstaltungsleiter obliegt es, die Inhalte den Kenntnissen der Teilnehmer entsprechend anzupassen.
2.3 TACT ist berechtigt, die Programminhalte der Veranstaltungen angemäßen zu ändern, wenn Wetter- und Sicherheitsanforderungen dies notwendig machen.

3 Angebot und Vertragsabschluss

3.1 Bei Buchung eines Kurses oder Erlebnisses oder bei Bestellung eines Produktes hat der Kunde vor Absenden der Buchung/Bestellung im Warenkorb die Möglichkeit, sämtliche Angaben (z. B. Name, Anschrift, Zahlungsart und bestellte Artikel) nochmals zu überprüfen und ggf. zu ändern.
3.2 Wenn der Kunde nach Angabe aller relevanten Daten und unter Akzeptanz dieser AGB sowie der Widerrufsbelehrung den Button "Kaufen" klickt, gibt er ein verbindliches Angebot an TACT ab. Nach Abgabe der Bestellung/Buchung und somit des Angebots erhält der Kunde eine Bestell-/Buchungsbestätigung. Diese Bestell-/Buchungsbestätigung dient nur der Information, dass die Bestellung/Buchung bei TACT eingegangen ist. Ein Vertrag ist dadurch noch nicht in jedem Fall geschlossen worden.
3.3 Die Annahme dieses Angebots (und damit der Vertragsschluss mit TACT) erfolgt durch Zusendung der Buchungsbestätigung bzw. der Auftrags- und Versandbestätigung bei Waren oder spätestens durch Auslieferung der Ware.

4 Preise und Zahlungsbedingungen

4.1 Die auf der Produkt-/Veranstaltungs- oder Kursliste genannten Preise erhalten die gesetzliche Mehrwertsteuer und sonstige Preisbestandteile und verstehen sich in Euro (EUR).
4.2 Die Zahlung erfolgt wahlweise per Paypal oder per Vorkasse.
4.3 Umbuchungen sind nur auf eine gleichwertige Veranstaltung/Kurs und bis spätestens 21 Tage vor Veranstaltungsbeginn möglich. Für Umbuchungen muss eine Bearbeitungsgebühr von € 15,- pro Person berechnet werden. Entstehen durch die Umbuchung Mehrkosten, behält sich TACT deren Berechnung vor.

5 Teilnahmevoraussetzungen

5.1 Teilnehmen an den Veranstaltungen kann jeder, der allgemein fit und gesund ist, der den speziellen Anforderungen an die jeweilige Veranstaltung genügt und der die entsprechende Ausrüstung mitführt, soweit diese nicht vom Veranstalter gestellt wird.
5.2 Sollte der Teilnehmer körperliche Einschränkungen haben, die für sicherheitssrelevante Aspekte im Touren-/Veranstaltungs- oder Kursgeschehen von Bedeutung sein könnten (z.B. Kreislaufprobleme), sind diese dem Trainer unaufgefordert vorab mitzuteilen.
5.3 Der Veranstalter bzw. dessen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen sind berechtigt, zu Beginn oder während der Veranstaltung Kunden auszuschließen, die den unter § 5.1 genannten Anforderungen nicht entsprechen oder gem. § 5.2 körperlich eingeschränkt sind. Eine Rückerstattung der Veranstaltungsvergütung ist in diesen Fällen ausgeschlossen.

6 Rücktritt durch TACT

6.1 TACT behält sich vor, Veranstaltungsabsagen wetter- oder wasserstandsbedingt oder aus Sicherheitsgründen abzusagen. In diesem Falle erhält der Kunde einen Gutschein, der ihn berechtigt, innerhalb von zwei Jahren eine gleichwertige Veranstaltung/Kurs nach seiner Wahl zu besuchen.
6.2 Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, so ist TACT berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. Ein Rücktritt ist spätestens am 3. Tag vor dem vereinbarten Beginn der Veranstaltung / des Kurses dem Kunden gegenüber zu erklären. Der Kunde erhält nach seinem Wahl den eingezahlten Kurs/ Veranstaltungspreis in voller Höhe zurück oder einen Gutschein für eine gleichwertige Veranstaltung/Kurs.
6.3 TACT übernimmt in Fällen einer Veranstaltung-/Kursabsage gem. § 6.1 und § 6.2 keinen Ersatz für Aufwendungen oder Schäden, die dem Kunden im Zusammenhang mit der Absage oder erneuten Inanspruchnahme der Leistung (Kurs/Veranstaltung) entstanden sind (z. B. Reisekosten, Unterkunft, Begleitungen, Urlaub etc.).

7 Abbruch der Veranstaltung

Wird eine Veranstaltung/Kurs aus Sicherheitsgründen oder aus anderem besonderen Anlass abgebrochen, besteht kein Anspruch auf Erstattung des Preises/ggf. Vorauszahlungen. Eine mangelhafte Erfüllung des Angebots kann daraus nicht abgeleitet werden.

8 Rücktritt durch den Kunden

8.1 Der Kunde kann von dem Vertrag vor Veranstaltungs-/Kursbeginn jederzeit zurücktreten. Der Nichtantritt des Kurses/der Veranstaltung, ohne weitere Erklärung gilt als Rücktritt. Maßgeblich für die Fristen gem. Ziff. 8.3 ist der Zugang der Rücktrittserklärung bei TACT. TACT empfiehlt den Kunden, den Rücktritt schriftlich zu erklären.
8.2 Tritt der Kunde vor Kurs-/Veranstaltungsbeginn zurück oder tritt er den Kurs / die Veranstaltung nicht an, so verliert TACT den Anspruch auf den Preis. Stattdessen kann TACT, soweit der Rücktritt nicht von ihr zu vertreten ist oder ein Fall höherer Gewalt vorliegt, eine angemessene Entschädigung (Stornogebühr) in Abhängigkeit von dem jeweiligen Preis verlangen.
8.3 Abhängig vom Zeitpunkt des Rücktritts werden dem Kunden nachfolgende Stornogebühren in Rechnung gestellt:
Bis 45 Tage vor Veranstaltungsbeginn – 15 € Bearbeitungsgebühr
44 bis 30 Tage vor Veranstaltungsbeginn 30% des Veranstaltungspreises.
29 bis 15 Tage vor Veranstaltungsbeginn 50% des Veranstaltungspreises.
Ab 14. Tag bis 2. Tag vor Veranstaltungsbeginn 80% des Veranstaltungspreises.
Ab 48 Stunden vor der Veranstaltung 100% des Veranstaltungspreises.
8.4 Bei vorzeitiger Abreise, verspäteter Anreise oder Ausschluss durch den Veranstaltungs-/Kursleiter nach Veranstaltungs-/Kursbeginn hat der Kunde keinen Anspruch auf Erstattung des Preises/ggf. Vorauszahlungen.

9 Haftung bei Kursen und Veranstaltungen

9.1 Outdoor, Kletter- und Abenteuersport ist nie ohne Risiko (siehe Punkt 10 „Erhöhtes Risiko im Outdoor- und Abenteuersport"). Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr und Verantwortung.
9.2 TACT haftet, sofern TACT Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt. Für einfache Fahrlässigkeit haftet TACT nur bei Verletzung einer Pflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf (sogenannte Kardinalpflicht) oder bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit des Kunden. Im Übrigen ist eine Schadensersatzhaftung für Schäden aller Art, gleich aufgrund welcher Anspruchsgrundlage, einschließlich der Haftung für Verschulden bei Vertragsschluss, ausgeschlossen.
9.3 Die Haftung von TACT im Fall von Kardinalpflichten ist auf den Schaden begrenzt, mit dessen Entstehen TACT nach den bei Vertragsschluss bekannten Umständen typischerweise rechnen musste.
9.4 Vorstehende Haftungsausschlüsse und -begrenzungen gelten auch zugunsten der Mitarbeiter, Erfüllungsgehilfen und sonstiger Dritter, deren TACT sich zur Vertragserfüllung bedient.

10 Erhöhtes Risiko im Outdoor- und Abenteuersport

Bei sämtlichen Veranstaltungen ist zu beachten, dass gerade im Berg-, Kletter- und Abenteuersport ein erhöhtes Unfall- und Verletzungsrisiko besteht. Dieses Risiko kann auch durch umsichtige und fürsorgliche Betreuung durch den eingesetzten Veranstaltungsleiter nicht vollkommen reduziert und ausgeschlossen werden. Die Veranstaltungsleiter sind in der Regel für einzelne Outdooraktivitäten ausgebildete Trainer, nicht staatlich geprüfte Berg- und Skiführer. Das alpine Restrisiko muss der Teilnehmer selbst tragen. Auch ist zu beachten, dass im Gebirge, vor allem in abgelegenen Regionen, auf Grund technischer oder logistischer Schwierigkeiten nur in sehr eingeschränktem Umfang Rettungs- und/oder medizinische Behandlungsmöglichkeiten gegeben sein können, so dass auch kleinere Verletzungen oder Zwischenfälle schwerwiegende Folgen haben können. Hier wird von jedem Teilnehmer ein erhebliches Maß an Eigenverantwortung und Umsichtigkeit, eine angemessene eigene Veranstaltungsvorbereitung, aber auch ein erhöhtes Maß an Risikobereitschaft vorausgesetzt. Sollten Fragen zum Gefahren- oder Risikopotential einer Veranstaltung auftreten, so setzen sich die Teilnehmer bitte vor Vertragsabschluss mit uns in Verbindung.

11 Canyoning

Bei der Durchführung von Canyoning-Touren ist TACT ausschließlich als Vermittler tätig. Diese AGB gelten somit nur für die Vermittlungstätigkeit von TACT und haben keinen Einfluss auf die Bedingungen, zu denen vermittelte Erlebnisse (Canyoning) erfolgen. Für die Rechtsbeziehungen des von TACT vermittelten Veranstalters und des Kunden finden die Geschäftsbedingungen des jeweiligen Veranstalters Anwendung. Diese werden dem Kunden im Verkaufsprozess zur Verfügung gestellt.

12 Versicherung

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrit-, Unfall-, Kranken-, Haftpflicht- und Gepäckversicherung.


13 Eigentumsvorbehalt bei Kauf von Sportartikeln

Die Ware beliebt bis zu vollständigen Zahlung Eigentum von TACT. Vor Übergang des Eigentums ist eine Verpfändung, Sicherungsübereignung, Verarbeitung oder Umgestaltung ohne die Zustimmung von TACT nicht gestattet.

14 Gewährleistung bei Kauf von Sportartikeln

TACT leistet Gewähr durch die Behebung von Mängeln. Dies geschieht nach Wahl von TACT durch Nacherfüllung, nämlich Beseitigung eines Mangels (Nachbesserung) oder Lieferung einer mangelfreie Sache (Ersatzlieferung) Schlägt die Nacherfüllung fehl, ist der Kunde zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt. Dies gilt nicht für unerhebliche Mängel. Ein Recht des Kunden auf Minderung ist ausgeschlossen.

15 Haftung bei Kauf von Sportartikeln

TACT schließt die Haftung für leicht fahrlässige Vertragsverletzungen aus. Gleiches gilt für Vertragsverletzungen von Hilfspersonen und Substituten.

16 Anwendbares Recht

Die Vertragsbeziehungen zwischen den Kunden und TACT unterstehen dem materiellen deutschen Recht unter Ausschluss des Übereinkommens der Vereinten Nationen über den internationalen Warenkauf von 11. April. 1980

17 Schlussbestimmungen

Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so bleibt der Vertrag im Übrigen unwirksam. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gelten die einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen.